Centauri IVD

Die Nachfrage nach Pipettenspitzen ist durch die Corona-Pandemie förmlich explodiert, und der Anspruch, diese so effizient wie möglich zu fertigen. Als Spezialist für High-End-Automationen hat MA micro automation die Herausforderung genutzt, um mit einer eigenen, modularen Lösung für bis zu 64 Kavitäten auf den Markt zu kommen. Das Besondere: In den Ablauf der Centauri IVD sind vielfältige Prüfungsaufgaben integriert und das dafür nötige Bildverarbeitungsknow-how befindet sich im eigenen Haus. Als einziger Anbieter in Europa stellt MA micro automation seine Hochgeschwindigkeits-Linearachse selbst her und setzt bei Bauteilentnahme und Transportsystem auf Linearmotortechnik.

Pipettenspitzen sind einerseits Massen-, andererseits Präzisionsartikel, denn sie dienen in der Labordiagnostik dazu, exakt definierte Flüssigkeitsmengen aufzunehmen und in Testbehältnisse zu übertragen. Die Wandstärken und Öffnungen an der Spitze betragen jeweils nur wenige zehntel Millimeter und jede Abweichung kann das Diagnoseergebnis beeinflussen. Deshalb ist es wichtig, während des Produktionsablaufs auf beispielsweise Gratbildungen oder Verformungen zu achten und auffällige Pipettenspitzen zuverlässig auszuschleusen.

Um Stillstandszeiten der Spritzgießmaschine im 24/7-Betrieb zu vermeiden, hat MA micro automation auf Kundenwunsch zwischen Maschine und Folgeprozessen einen Pufferspeicher mit zehn Minuten Kapazität integriert. Sollte sich in der Automation eine Verzögerung ergeben, etwa weil vergessen wurde, Etiketten oder Filter nachzufüllen, kann die Spritzgießmaschine problemlos weiterproduzieren. Durch eine schnellere Taktzeit der Automation im Vergleich zur Spritzgießmaschine leert sich der Pufferspeicher im Anschluss selbstständig wieder.

Die Centauri IVD ist modular aufgebaut und kann individuell konfiguriert werden. In der Vollausbaustufe verfügt sie derzeit über folgende Prozessschritte:

Prozessablauf

  • Werkzeugentnahme mit Prüfung auf Vollständigkeit und
  • Übergabe Ausschleusen erster Schüsse nach Anfahren
  • 100%-Inline-Prüfung der Pipettenspitzen auf Gratbildung oder Unterspritzung (360°-Detektion)
  • Übergabe an Werkstückträger für Pufferspeicher mit zehn Minuten Kapazität
  • Entnahmemöglichkeit für Qualitätsschuss
  • Ausschleusen NIO-Teile
  • Einpressen von Filtern
  • 100%-Inline-Prüfung Einpresstiefe
  • 100%-Inline-Top-View-Prüfung Innen- und Außendurchmesser
  • 100%-Inline-Prüfung Partikel auf Filter / Kernbruch der Filter
  • SPC-Prüfung Rundlauf
  • Platzierung in Racks
  • 100%-Inline-Prüfung auf Vollständigkeit
  • Thermotransferdrucker für Rack-Etiketten
  • Prüfung Position und Inhalt Etikett auf Racks
  • Einsetzen in Blisterverpackung
  • Prüfung Blisterdeckel auf inhaltliche Korrektheit
  • Bedruckung mit Lotnummer und Verfallsdatum
  • Verschluss per Heißsiegelautomat
  • Prüfung auf Versiegelungsfehler
  • Stapelbildung der fertigen Blister

Technische Daten

  • Reinraumklasse: ISO Klasse 7
  • Taktzeit: 0,095 Sekunden pro Pipettenspitze
  • Refillrate bis ca. 25%
  • Pufferkapazität nach der Spritzgießmaschine ca. 10 min
  • Skalierbarkeit hinsichtlich der Pipettenspitzen-Größe
  • Produktadaptierbare Greifer
schnellkontakt-stoerer
close

Ansprechpartner kontaktieren

Meine Anfrage:
Kontaktdetails:

*Pflichtfeld